Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Informatik/IT-Sicherheit

Warum gibt es den Studiengang?

Aufgrund eines enormen Mangels an akademisch geschulten IT-Sicherheitsfachkräften in Deutschland wurde aus einem Zusammenschluss diverser Hochschulen, darunter die FAU, das Verbundvorhaben Open Competence Center for Cyber Security (Open C3S) ins Leben gerufen. Projektzielsetzung ist es, hochschuloffene, interdisziplinäre und wissenschaftliche Weiterbildungsprogramme im Sektor Cyber Security zu entwickeln. Innerhalb dieses Projekts ist auch der Bachelorstudiengang Informatik/IT-Sicherheit entstanden.

An wen richtet sich der Studiengang?

Das berufsbegleitende Studium ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie Berufserfahrung in den Bereichen IT-Sicherheitsberatung, Rechenzentren, Ermittlungsbehörden, Systemadministration, Telekommunikation, Softwareherstellung usw. mitbringen oder allgemein als Wiedereinsteiger einen akademischen Hochschulabschluss erlangen wollen. Der Studiengang vermittelt Ihnen nicht nur fundiertes Wissen rund um die vielfältigen Aspekte der IT-Sicherheit, sondern auch die notwendige Kompetenz, das erworbene Wissen in der beruflichen Praxis unmittelbar anwenden zu können. Sie werden darin geschult, praxisbezogene Problemstellungen erkennen und lösen zu können  – kurzum: Eine Karriere als nachgefragter Experte in Sachen IT-Sicherheit wartet auf Sie.

Berufsbegleitend studieren

Ein optimaler Lern-Mix aus Online- und kurzen Präsenzphasen sowie Studienbriefen für das Selbststudium erleichtert Ihnen, Ihr Studium mit Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie können so Ihre IT-Weiterbildung ganz flexibel in Ihre derzeitige berufliche und familiäre Situation integrieren.

Die Besonderheiten des Studiengangs im Überblick

• Vollwertiger Universitätsabschluss
• Weiterbildung in zukunftsorientiertem Bereich mit besten Berufsaussichten
• Mischung aus Fernlernen und Präsenzlernen
• Modernes Online-Lernen
• Anrechenbarkeit vorher erworbener Kompetenzen möglich
• Betreuung während des gesamten Studiums durch Tutoren und Dozenten