Navigation

Berufsbegleitend studieren

Der Studiengang ist größtenteils als berufsbegleitendes Fernstudium im Blended-Learning-Format konzipiert.

Blended Learning kombiniert die Vorteile unterschiedlicher Lernformen miteinander, so zum Beispiel das Lernen in Gruppen an einem Ort und das Lernen über das Internet von einem beliebigen Ort aus. Ein optimaler Lern-Mix aus Online- und kurzen Präsenzphasen sowie Studienbriefen für das Selbststudium erleichtert es Ihnen, Ihr Studium in Ihre derzeitige berufliche und familiäre Situation zu integrieren. Sie können so Ihre IT-Weiterbildung ganz flexibel gestalten.

 

Die Studienbriefe als Leitfaden

Sie erhalten während Ihres Studiums Studienbriefe in digitaler und optional in gedruckter Form. Diese Studienbriefe enthalten den Lernstoff in Form didaktisch aufbereiteter Studientexte mit Übungsaufgaben zur Selbstkontrolle und zum Einsenden.

Die Online-Phasen

Unterstützend bieten wir Ihnen Online-Seminare an. In diesen können Sie z.B. Vorträge hören, es werden aber auch Tools vorgestellt und Übungen besprochen. Allgemein können Sie sich in den Online-Seminaren mit Dozenten oder Tutoren über aktuelle Fragestellungen austauschen. Pro Modul werden in der Regel 8 Online-Seminare angeboten. Die Teilnahme an den Online-Seminaren ist grundsätzlich nicht verpflichtend.

Alle Online-Seminare werden aufgezeichnet und stehen im Anschluss über eine Lernplattform zur Verfügung.

Die Präsenzphasen

Die meisten der angebotenen Module bieten in Ergänzung zu den Online-Phasen auch eine Präsenzveranstaltung an, die während des Semesters grundsätzlich an einem Wochenende stattfindet. Die Termine werden hinreichend früh bekannt gegeben, damit Sie die Reisen besser mit beruflichen oder familiären Terminen koordinieren können. Die Präsenzphasen dienen dazu, das erworbene Wissen in Vorlesungen, Übungen und Gruppenarbeiten anzuwenden und zu vertiefen. Wenn sie nach Standard-Curriculum studieren, werden Sie in der Regel die Möglichkeit haben pro Semester an 4 Präsenzwochenenden teilzunehmen. Die Teilnahme an den Präsenzwochenenden ist aber grundsätzlich nicht verpflichtend.

Neben der FAU sind die Ruhr-Universität Bochum, das CRISP-Forschungszentrum in Darmstadt, die FU Berlin und die Hochschule Offenburg mit eigenen Lehrveranstaltungen am Studiengang beteiligt. Die Präsenzwochenenden finden an der jeweils anbietenden Hochschule statt.

Die Prüfungsphasen

Am Ende eines jeden Semesters finden die Modulabschlussprüfungen statt. Falls es sich um Klausuren oder Seminarvorträge handelt, so werden diese ebenfalls in Präsenz durchgeführt. Klausuren können in der Regel an folgenden Standorten geschrieben werden: Berlin, Bochum, Darmstadt, Erlangen, Kiel und Offenburg. Sie können sich jeweils den Standort aussuchen, der für Sie augenblicklich am bequemsten zu erreichen ist. Die Prüfungsformen je Modul können Sie im Detail im Modulhandbuch nachlesen. Bei Hausarbeiten ist selbstverständlich keine Anreise zur Prüfung erforderlich.

Die Betreuung durch Tutoren und Dozenten

Eine umfangreiche und gute Betreuung ist für den erfolgreichen Abschluss eines Studiums enorm wichtig. Daher wird jeder Studierende von einem Tutor und dem jeweiligen Dozenten eines Moduls betreut. Für diese Betreuung stehen Ihnen verschiedene Kommunikationsformen wie Webkonferenzen, Foren, Chat oder E-Mail zur Verfügung. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, persönliche Sprechstundentermine zu vereinbaren oder per Telefon mit den Dozenten oder Tutoren zu sprechen.