Seiteninterne Suche

Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen im Vorfeld

 

Banner der Webseite.

Der Studiengang nahm erstmals zum Wintersemester 2015/2016 (also zum Oktober 2015) Studierende auf. Im Oktober 2014 startete vorab ein Modellversuch mit einem Pilotjahrgang.

Mit dem Pilotjahrgang evaluieren wir die Konzepte des Studiengangs. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse fließen direkt in die Optimierung organisatorischer Prozesse und in die Optimierung der Studieninhalte und der Lehre ein.

Das ist eine schwer zu beantwortende Frage. Eigentlich sind für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Informatik/IT-Sicherheit keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich, Sie müssen beispielsweise nicht programmieren können.

Oft ist bei technischen Studiengängen zu lesen, dass Mathematik auf Abiturniveau vorausgesetzt wird. Eigentlich ist diese Aussage falsch, denn es geht weniger um die Inhalte, die man in Mathematik bis zum Abitur vermittelt bekommen hat, sondern mehr um mathematische Denkweisen. Die Inhalte werden in den Mathematikmodulen des Studiengangs von Grund auf vermittelt, allerdings in einem recht hohen Tempo.

Nicht nur mit mathematischen Denkweisen sollten Sie vor Beginn des Studiums vertraut sein, auch mit Computern sollten Sie sich natürlich gern beschäftigen.

Wenn Sie die Zulassungsvoraussetzungen zum Bachelor erfüllen, müssen Sie für den Studiengang Informatik/IT-Sicherheit keine Vorkurse belegen. Trotzdem kann es sinnvoll sein, sich mit Hilfe von Vorkursen auf das Studium vorzubereiten. Geeignete Vorkurse werden zum Beispiel im Rahmen des Projektes Open C3S angeboten: Studium Initiale.

Vorkurse können sinnvoll sein, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Kompetenzen in einigen Bereichen ausreichend sind. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Ihr Abitur schon mehrere Jahre zurück liegt oder Sie die Hochschulzugangsberechtigung über berufliche Qualifizierung erworben haben.

Falls Sie unsicher sind, ob die Vorkurse in Ihrem Fall sinnvoll oder welche Vorkurse Sie belegen sollen, kontaktieren Sie bitte die Studienberatung.

Mathe ist schwierig, weil es abstraktes, mathematisches Denken voraussetzt. Wenn Sie in nicht allzu ferner Vergangenheit Abitur gemacht haben und dabei in Mathematik keine größeren Probleme hatten, müssen Sie sich keine Sorgen machen.

Liegt Ihr Abitur schon länger zurück oder haben Sie mit Mathematik auf gymnasialem Niveau bisher keine Erfahrung, sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken, einen Vorkurs in Mathematik zu belegen. Es gibt viele Angebote für solche Vorkurse, die auch für berufstätige Studienanwärter geeignet sind. Hier eine kleine Auswahl:

Falls Sie unsicher sind, ob Ihre Mathematik-Kenntnisse ausreichen, kontaktieren Sie bitte die Studienberatung.

Der berufsbegleitende Studiengang „Bachelor in Informatik/IT-Sicherheit“ wurde so konzipiert, dass die erfolgreichen Absolventen die Kompetenzen besitzen, die einem Präsenz-Bachelor in der Informatik mit Vertiefung in IT-Sicherheit an einer Universität entsprechen.

Der Studiengang nimmt an der Systemakkreditierung der FAU teil. Sobald diese abgeschlossen ist, wird auch der Studiengang akkreditiert sein.