Was erwartet Sie bei uns?

shutterstock_417879736

Der berufsbegleitende Teilzeitstudiengang Informatik/IT-Sicherheit umfasst insgesamt neun Semester (Regelstudienzeit). Studienstart ist jeweils zum Wintersemester, die Anmeldefrist endet mit dem 15. Juli eines Jahres. Sie erlangen den Abschluss „Bachelor of Science“.

Die Kenndaten des Studiengangs

Die formalen Kenndaten des Studiengangs folgen den üblichen Akkreditierungsvorgaben für berufsbegleitende Studiengänge:

  • Der Studiengang ist ein Teilzeitstudiengang und dauert neun Semester. Die Regelstudienzeit orientiert sich an den Bedürfnissen Berufstätiger.
  • Das Arbeitsvolumen des Studiengangs beträgt 180 ECTS. Ein ECTS-Punkt entspricht in etwa 25 bis 30 Arbeitsstunden. Pro Studiensemester wird ein Arbeitsvolumen von 20 ECTS nicht überschritten.
  • Der Studiengang ist modularisiert und lässt sich ganz flexibel studieren.
  • Für den Erwerb des Bachelor können bereits vorher erworbene Kompetenzen, z. B. im Rahmen einer berufspraktischen Tätigkeit, nach individueller Prüfung im Umfang von maximal 50 Prozent des Studiums angerechnet werden.
  • Der Studienabschluss lautet „Bachelor of Science“

Die Learning für flexibles Studieren

Damit sich der Studiengang Informatik/IT-Sicherheit flexibel und ortsunabhängig neben dem Beruf studieren lässt, nutzt er das Prinzip des Blended Learning.

Sie erhalten Lehrmaterialien und ergänzende Tools. Lehrmaterialien sind Studienbriefe, die didaktisch aufbereitete Texte mit Übungsaufgaben zur Selbstkontrolle enthalten. Diese Übungsaufgaben können Sie auch an die Dozenten bzw. Tutoren senden.

Hinzu kommen Online-Seminare, bei denen Sie Vorträge hören, Übungen besprechen und sich mit Dozenten oder Tutoren zu aktuellen Fragestellungen austauschen können.

Abgerundet wird das Angebot von Präsenzveranstaltungen, die grundsätzlich an Wochenenden stattfinden. Sie dienen dazu, das Erlernte in Vorlesungen, Übungen und Gruppenarbeiten anzuwenden, zu vertiefen und dazu, sich untereinander auszutauschen.

Während der gesamten Studiendauer können Sie über eine Lernplattform mit anderen Studierenden kommunizieren und in Foren diskutieren.